Geschichte und Geschichten amerikanischer Quilts

Diese Veranstaltung ist weder Workshop noch Vortrag, mehr eine Erzählstunde mit Anfassen für alle, die mehr über die Hintergründe ihres Hobbys erfahren möchten.
Von den Anfängen der amerikanischen Quilts, den berühmten Quilts von Harriet Powers, von Amischen und Mennonitischen Quilts, von Crazy Quilts, den bunten 1930ern, den sagenhaften Quilts aus der ehemaligen Sklavenkolonie im Gee’s Bend, bis in die Moderne.

Ich bringe viele Tops und Quilts aus meiner Sammlung mit, ergänzt mit antiken Stoffen und Quiltblöcken, die ich gemeinsam mit der super netten Stoff- und Quiltkoryphäe Mary Koval in Bedford, Pennsylvania zusammengestellt habe, um sie mit Euch zu teilen. Auch Bücher bringe ich zum Schmökern für viele Ohs und Ahs mit. Mein Wissen habe ich mir in meinen Jahren in Amerika angeeignet, ganz besonders in dem Quilt-Gutachter-Lehrgang der AQS (American Quilt Society) im amerikanischen Quilt-Mekka Paducah, Kentucky mit Carol Butzke, Carol Elmore und Gerald Roy (ja, das ist der Gerald Roy von der Pilgrim und Roy Collection).

Wir reden über giftiges Grün, politische Quilts, über Zigaretten-Seiden und natürlich über Feedsacks.

Antike Quilts in einem Antiquitätenladen irgendwo beim legendären Fleamarket in Shipshewana, Indiana. Die Atmosphäre dort ist unglaublich: Raubeinige Farmer mit RIESIGEN Truck-Anhängern sitzen neben Amishen und ersteigern Kühe, Rinder und Pferde.Wir machen es uns gemütlich, das ist ein Abend voller Augenschmaus, erzählen, lachen, lernen und entspanntem Quiltvibe.
Die nächsten Termine findest Du hier unten. Schreib’ mir, falls Du Fragen, Terminwünsche oder Anregungen hast.! Denk bitte daran, das winzigkleine Kästchen unter den persönlichen Daten (für AGB und Datenschutz) anzuklicken, sonst geht es nicht weiter ! 
  • Quiltgeschichte(n)
     1. Februar 2024
     18:00 - 21:00
  • Quiltgeschichte(n)
     19. April 2024
     18:00 - 21:00
We're sorry, but all tickets sales have ended because the event is expired.

Veranstaltungsort:  

Adresse:
Vürfels 61, Bergisch Gladbach, 51427

Beschreibung:

Mitten in Refrath, unmittelbar an der Kölner Stadtgrenze, 350 Meter von der Straßenbahnlinie 1 und 3 Minuten von der A 4 entfernt, liegt die kleine kreative Oase ‘almatela’. Schau Dich um, komm auf einen Kaffee vorbei, buche gleich einen Workshop – Du bist willkommen.

Das almatela ist ein Ort des wertschätzenden, freundlichen Miteinanders, in dem jedeR von Herzen willkommen ist. Hier darf man hemmungslos kreativ sein, mit Stoff spielen, Ideen haben und verwerfen, ohne dass jemand die Augenbraue hochzieht. Hier darfst Du sein und Dich austoben. Ich freue mich auf Dich!

Der Kursraum ist ein ewig langer Schlauch, aber stolze 48 qm groß. Da kommen die 120 x 100 cm großen Tische mit den bequemen und vor allem: höhenverstellbaren Stühlen ganz gut unter. Wir haben zehn Arbeitsplätze, eine große und hohe Schneidestation und je nach Bedarf mehrere Bügelstationen.

Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner